Neujahrskonzert_2018 - Chor der Volksschule

Jahresbericht des Kurators

Erstmals mit dem entzückenden Chor der Volksschule unter der Leitung von Frau Nicola Staab, ein gemischtes Programm von Barock bis Moderne und Volksmusik, gestaltet von Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften, Absolventen und Eitern. Dieses gemeinsame Musizieren war nicht nur musikalisch ein Fest! DVDs vom Konzert sind im Kuratorium und im Sekretariat der Vereinigung erhältlich.

von Kurator K. Stefan Nagler

Wir haben dank der Vereinigung ehemaliger Theresianisten in den vergangenen Jahren den Kontakt mit anderen Wiener AHS Absolventenvereinigungen hergestellt und konnten mit Stolz feststellen: das Theresianum ist auch diesbezüglich in mehrfacher Hinsicht (Größe, Klima, Kameradschaft, vereinsinterne Aktivitäten und Kontakte zur Schule) Spitze! Es ist auch erwiesen, dass für die Entscheidung vieler Eitern, ihr Kind ins Theresianum zu geben, die tolle Absolventenvereinigung maßgeblich ist! Vor allem wird jenen Schülerinnen und Schülern, deren Eitern im Ausland leben (ca. ein Drittel unserer Kinder), eine wunderbare Integration gewährt. Ich bemerke das besonders bei den jährlichen Maturajubiläen, die im Theresianum gefeiert werden. Auch das ist wichtig, einzigartig und wird meines Wissens in kaum einer anderen Schule so gepflegt!

Natürlich sind alle Theresianisten schon seit Maria Theresia besonders zur Kameradschaft über alle kulturellen und sozialen Grenzen hinweg erzogen, aber natürlich spielt auch unser Ausbildungsziel zur sozialen Kompetenz (Dienst an der Gemeinschaft!) eine Rolle.

Im Kindergarten und in der Volksschule sind wir immer wieder stolz auf das gute Einvernehmen und Verständnis zwischen den Pädagoginnen und Pädagogen und den ihnen anvertrauten Kindern, was bewirkt, dass alle glücklich sind und sich voll entfalten können. Im Gymnasium wird das noch verstärkt durch die lnternatsschule, wonach Lehrkräfte und Kinder eine Gemeinschaft bilden, die manchmal intensiver ist als die häusliche Gemeinschaft und nicht selten auch nach dem Verlassen der Schule anhält.

Ein weiteres Ausbildungsziel, das auf Maria Theresia zurückgeht, ist die Charakterbildung, die genauso wichtig ist, wie die Bildung in einzelnen Fachgebieten. Beides fördert die erwünschte Persönlichkeitsausbildung zu mündigen, kritischen und selbstbewussten Menschen! Ich bin überzeugt davon, dass dieses ein Erfolgsrezept nicht nur in den vergangenen Jahrhunderten war, sondern auch heute und in der Zukunft ist! Wir können wahrlich immer wieder auf unsere Absolventinnen und Absolventen stolz sein! Daher ist unser Bestreben in allen Bildungseinrichtungen des Theresianums gleich: Wir bemühen uns, durch glückliehe und zufriedene Mitarbeiter glückliche Kinder zu betreuen!

Es steht ja außer Zweifel, dass ein gutes Klima das Fundament für gute Leistungen und Erfolge ist! Dies wird selbstverständlich durch die gute Zusammenarbeit aller Schulpartner, mit den Leitern unserer Bildungseinrichtungen und dem gesamten Personal der Stiftung erst ermöglicht, wofür wir alle dankbar sein sollen und positiv in die Zukunft blicken können!

Keine Beiträge gefunden.

Erzählen Sie es ruhig weiter

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing
Scroll to Top